HEILPRAKTIKERIN 
 

Mikrobiom / Darmsanierung / Reizdarm 

Gesundheit von Innen

Fakt ist: Ein gesunder Darm ist unerlässlich für einen vitalen Körper und Geist.

Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass im Mikrobiom das Geheimnis einer gesunden Gewichtsabnahme liegt. Gesundheit, Energie und Leistungsfähigkeit werden deutlich verbessert.

Eine gestörte Darmflora kann dazu führen, dass Diäten nicht anschlagen.

Mikroorganismen beeinflussen wie die Kalorien aus der Nahrung gewonnen werden. Sie liefern wichtige Vitamine und Nährstoffe, darunter z.B. verschiedene B-Vitamine und Vitamin K, und sie helfen das Immunsystem zu regulieren.

Weiter haben Sie Einfluss auf:

Hormone, den Appetit, das Verlangen, auf die Neurotransmitter: Gehirnchemikalien, die die Stimmung, Energielevel und psychische Gesundheit beeinflussen.

Wie beeinflusst das Mikrobiom den Stoffwechsel?

Sobald der Stoffwechsel in Gang kommt, kann der Körper Gewicht verlieren. Wenn der Körper träge ist und das Körperfett gespeichert wird, steigen die Pfunde.

Der Stoffwechsel ist der Schlüssel zur Gewichtsabnahme und die mikrobielle Zusammensetzung ist der Schlüssel für einen funktionierenden Stoffwechsel.

Der Aufbau einer stabilen und ausgewogenen mikrobiellen Gemeinschaft bleibt die Basis für einen dynamischen Körper. Eine gesunde Darmflora fördert die Verdauung, gesunden Appetit, gute Kalorienverwertung und Optimierung des Stoffwechsels.

Was macht einen gesunden Darm so wichtig?

  • Das Lymphsystem, sprich auch das Immunsystem
  • Die Aufnahmen von lebenswichtigen Vitalstoffen
  • Ausleitfunktion des Darms

stellen wertvolle Pfeiler für ein funktionierendes System dar.Der Darm ist zuständig für die Aufnahme lebenswichtiger Vitalstoffe, als auch vor Blockierung von Krankheitserregern und Schadstoffen.

Die Darmflora kann gestört werden durch:

  • Antibiotika-Therapie
  • Darminfektionen
  • Bewegungsmangel
  • Stress

Die gesunden (physiologischen) Darmbakterien können sich nur noch schlecht vermehren, „böse“ Krankheitserreger (Dysbiose) vermehren sich dagegen ungehindert. 

Diese produzieren „saure“ Giftstoffe, die die Darmschleimhaut schädigen und ihre Durchlässigkeit erhöhen (Leaky- Gut- Syndrom). Dies hat zur Folge, dass, Schadstoffe und Abfallstoffe ungehindert die Darmwand passieren und in den Körper eindringen können. 
Der Körper kann mit Entzündungen, Hauterkrankungen, Rheuma, Migräne, oder vielen weiteren Erkrankungen reagieren.

In der Schulmedizin wird diskutiert, dass Stoffwechselstörungen durch eine veränderte Darmflora entstehen können. Die Bakterienzusammensetzung hat einen großen Einfluss auf unser Immunsystem.  80 % unserer Immunabwehr befindet sich schließlich in unseren Darmwänden, sodass es für jeden logisch erscheinen sollte, dass eine Anreicherung von Giftstoffen unsere körpereigene Abwehr schwächt.

Eine gestörte Darmschleimhaut kann sich nicht mehr ausreichend gegen Krankheitserreger, Parasiten und Pilzbefall wehren. Eine Immunschwäche entsteht.

Hinzu kommt, dass der Darm von unverdauten Nahrungsbestandteilen überquillt, ähnlich wie ein überfüllter Abfalleimer.

Bei den folgenden Symptomen lohnt es sich genau hinzuschauen und über eine Darmsanierung nachzudenken:

  • Dauerndes Völlegefühl 
  • Blähungen 
  • Durchfälle oder Verstopfung im Wechsel
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten 
  • Heißhunger auf Süßigkeiten
  • Überempfindlichkeiten oder Allergien 
  • Hauterkrankungen
  • Asthma 
  • Lebererkrankungen zur Leberentlastung (die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan)
  • Nach Antibiotika-Therapie, Ausschwemmung von Medikamenten
  • Immunschwäche
  • Parasiteninfektionen (z.B. Würmer) 
  • Diätbegleitend zur Gewichtsreduzierung und Entschlackung
  • Chron. Prostatitis, rezidivierende Harnwegsinfekte
  • Migräne
  • Chronische Müdigkeit und Antriebsschwäche
  • Konzentrationsprobleme, Angstzustände
  • Depressionen 
  • Überreizte Psyche

 

Darmsanierung-wie ist der Ablauf?

Die Darmsanierung setzt sich also aus den folgenden Teilen zusammen:

  • Diagnose + Beseitigung der Ursachen, soweit es möglich ist 
  • Reinigung des Darmes 
  • Herstellung einer gesunden Darmflora

 

 

 

 

 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram